Publications

Wörner, F. (2020) «Dur/Moll-Klänge in »posttotaler« Musik. Erinnerungsfragmente einer verlorenen Idylle?», in Hinrichsen, H.-J. und Keim, S. (Hrsg.) Dur versus Moll. Zur Geschichte der Semantik eines musikalischen Elementarkontrasts. Wien: Böhlau, S. 503-520.   
Wörner, F. (2018) «Narrativität in Artur Schnabels Klavierquintett (1915/16)», in Dümling, A. (Hrsg.) Artur Schnabel. Interpret, Pädagoge und Komponist. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag (Schriftenreihe der Hochschule für Musik Saar).   edoc
Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) (2017) Analyse und Skizzenforschung. Berlin: Gesellschaft für Musiktheorie (Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 14). doi: 10.31751/i.44.   edoc
Wörner, F. (2017) «Stefan Keym (hg.), Motivisch-thematische Arbeit als Inbegriff der Musik? Zur Geschichte und Problematik eines ›deutschen‹ Musikdiskurses (Veröffentlichungen des Staatlichen Instituts für Musikforschung XXII: Studien zur Geschichte der Musiktheorie 12), Hildesheim: Olms 2015», Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie. Olms, 14(1), S. 195-202. doi: 10.31751/906.   edoc
Scheideler, U. und Wörner, F. (2017) «Einleitung zu Band 1», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. IX-X.   edoc
Wörner, F. (2017) «Victor Kofi Agawu: Playing with Signs», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. 6-7.   edoc
Wörner, F. (2017) «Ernst Toch: Melodielehre», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. 495-496.   edoc
Wörner, F. (2017) «Rudolf Reti: Thematic Process», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. 408-410.   edoc
Wörner, F. (2017) «Ernst Kurth: Musikpsychologie», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. 279-281.   edoc
Wörner, F. (2017) «Ernst Kurth: Romantische Harmonik», in Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik), S. 276-278.   edoc
Herzog, B., Wörner, F. und Schultz, H. (2017) «Kontext: Der grosse Sound für alle». Switzerland: SRF 2. Verfügbar unter: https://www.srf.ch/sendungen/kontext/der-grosse-sound-fuer-alle.   edoc
Scheideler, U. und Wörner, F. (Hrsg.) (2017) Musiktheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Kassel: Bärenreiter (Lexikon Schriften über Musik, 1).   edoc
Wörner, F., Scheideler, U. und Rupprecht, P. (Hrsg.) (2017) Tonality Since 1950. Stuttgart: Steiner.   edoc
Wörner, F. (2017) «Tonality as ‹Irrationally Functional Harmony›: Thomas Adès’s Piano Quintet», in Wörner, F., Scheideler, U., und Rupprecht, P. (Hrsg.) Tonality Since 1950. Stuttgart: Steiner, S. 295-311.   edoc
Wörner, F., Scheideler, U. und Rupprecht, P. (2017) «Introduction», in Wörner, F., Scheideler, U., und Rupprecht, P. (Hrsg.) Tonality Since 1950. Stuttgart: Steiner, S. 11-24.   edoc
Wörner, F. (2016) «Notenbild und Metatext. Textgenetische Perspektiven auf den zweiten Satz (‹Kleiner Flügel Ahornsamen›) von Weberns Kantate op. 29», in Ahrend, T. und Schmidt, M. (Hrsg.) Webern-Philologien. Wien: Lafite (Webern-Studien), S. 99-122.   edoc
Wörner, F., Sprau, K. und Weidner, V. (Hrsg.) (2016) Musiktheorie und Digital Humanities. Berlin: Gesellschaft für Musiktheorie (Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 13). Verfügbar unter: http://www.gmth.de/zeitschrift/ausgabe-13-2-2016/inhalt.aspx.   edoc
Sprau, K. und Wörner, F. (2015) «Editorial», Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie. Olms, 12(2), S. 153-155. Verfügbar unter: http://www.gmth.de/zeitschrift/artikel/835.aspx.   edoc
Wörner, F. (2015) «Das Lied als Experimentierfeld», in Ahrend, T. (Hrsg.) Der junge Webern. Teil: Texte und Kontexte. Wien: Lafite (Webern-Studien), S. 91-111.   edoc
Wörner, F. (2014) «Transmitting Schoenberg’s Legacy into a New World: Patricia Carpenter’s Contribution», in Meyer, F., Oja, C. J., Rathert, W., und Shreffler, A. C. (Hrsg.) Crosscurrents. American and European Music in Interaction, 1900-2000. Woodbridge: The Boydell Press, S. 425-434.   edoc
Wörner, F. (2014) «Zur Konzeption ‹musikalisches Hören› in der Musiktheorie von Ernst Kurth», in Aschermann, E. und Kaiser-el-Safti, M. (Hrsg.) Gestalt und Gestaltung in interdisziplinärer Perspektive. Frankfurt a.M.: Peter Lang (Schriftenreihe der Carl-Stumpf-Gesellschaft), S. 205-218.   edoc
Wörner, F. (2013) «Otakar Hostinský, the Musically Beautiful, and the Gesamtkunstwerk», in Grimes, N., Donovan, S., und Marx, W. (Hrsg.) Rethinking Hanslick. Music, Form, and Expression. Rochester, NY: University of Rochester Press (Eastman studies in music), S. 70-87.   edoc
Wörner, F. (2013) «Artur Schnalbel - Klavierstücke und Lieder». cpo/DeutschlandRadio Kultur.   
Wörner, F. (2012) «Constructive and Destructive Forces: Ernst Kurth’s Concept of Tonality», in Wörner, F., Scheideler, U., und Rupprecht, P. (Hrsg.) Tonality 1900-1950: Concept and Practice. Stuttgart: Steiner, S. 125-139.   edoc
Wörner, F., Scheideler, U. und Rupprecht, P. (2012) «Introduction», in Wörner, F., Scheideler, U., und Rupprecht, P. (Hrsg.) Tonality 1900-1950: Concept and Practice. Stuttgart: Steiner, S. 11-22. Verfügbar unter: http://www.steiner-verlag.de/uploads/tx_crondavtitel/datei-datei/9783515101608_p.pdf.   edoc
Wörner, F., Scheideler, U. und Rupprecht, P. (Hrsg.) (2012) Tonality 1900-1950: Concept and Practice. Stuttgart: Steiner.   edoc
Wörner, F. (2010) «Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Musikästhetik. Adornos »Philosophie der Musik« und die Beethoven-Fragmente. Bielefeld: Transcript, 2010», Österreichische Musikzeitschrift, S. 107.   
Wörner, F. (2010) «Kofi Agawu, Music as Discourse. Semiotic Adventures in Romantic Music. Oxford: Oxford University Press, 2009 (Oxford Studies in Music Theory 2)», Musiktheorie, S. 89-91.   
Wörner, F. (2009) «‹Thematicism›: Geschichte eines analytischen Konzepts in der amerikanischen Musiktheorie», Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 6(1), S. 77-89. Verfügbar unter: www.gmth.de/zeitschrift/artikel/428.aspx.   
Wörner, F. und Vlhová-Wörner, H. (2008) «Leo Kestenberg a Společnost pro hudební výchovu ve víru mezinárodní politiky a sporů uvnitř československého hudebního života [Leo Kestenberg and the Society for music education amongst the turmoil of national and international cultural politics during the interwar periode]», Hudební věda, 45(3-4), S. 243-294.   
Wörner, F. (2008) «Der Einfluss der Gestalttheorie auf die deutsche Formenlehre-Tradition im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts», in Sprick, J. P., Bahr, R., und von Troschke, M. (Hrsg.) Musiktheorie im Kontext. 5. Kongress der Gesellschaft für Musiktheorie Hamburg 2005. Berlin: Weidler.   
Wörner, F. und Hana Vlhová-Wörner (2008) «Leo Kestenberg und die Prager Gesellschaft für Musikerziehung», in Fontaine, S., Mahlert, U., Schenk, D., und Weber-Lucks, T. (Hrsg.) Leo Kestenberg. Musikpädagoge und Musikpolitiker in Berlin, Prag und Tel Aviv. Freiburg i, Br.: Rombach, S. 205-243.   
Wörner, F. (2007) «Schnabel, Artur», in Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissensc (Hrsg.) Neue Deutsche Biographie. Berlin: Duncker & Humblot, S. 270-272.   edoc
Wörner, F. (2007) «Inge Kovács, Wege zum musikalischen Strukturalismus. René Leibowitz, Pierre Boulez, John Cage und die Webern-Rezeption in Paris um 1950. Schlingen: Edition Argus, 2004.», Die Musikforschung, S. 415-417.   
Wörner, F. (2007) «Zur Verleihung des Balzan-Preises an Ludwig Finscher», Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie, 4(1-2), S. 197-205.   
Wörner, F. (2007) «Form als Wesen des musikalischen Kunstwerkes. Zur phänomenologischen Musikbetrachtung von Arthur Wolfgang Cohn und Hans Mersmann», Musiktheorie, 21(3), S. 261-274.   
Wörner, F. (2006) «Benjamin Schweitzer (*1973), Marraskuu (November) für Violine, Violoncello und Klavier, Partitur und Stimmen. Schott: Mainz, 2006», Das Orchester, S. 89.   
Wörner, F. (2006) «Music and the Aesthetics of Modernity. Essays. Ed. Karol Berger and Anthony Newcomb. Cambridge, MA and London: Harvard University Press, 2005 (Isham Library Papers 6).», Hudební věda, S. 197-201.   
Wörner, F. (2005) «Vermittlung von Schönbergs Zwölftontechnik. Konzeption und Verfahrensweisen in den Lehrbüchern zur Zwölftontechnik im deutschsprachigen Raum in den 1950er Jahren (Eimert, Jelinek, Rufer)», in Journal of the Arnold Schoenberg Center. Arnold Schoenberg Center/Privatstiftung.   
Wörner, F. (2004) «‹From technique to mystery› : Artur Schnabels künstlerisches Selbstverständnis in seinen frühen Streichquartetten», in Das Streichquartett in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts : Bericht über das dritte Internationale Symposion Othmar Schoeck in Zürich, 19. und 20. Oktober 2001. Tutzing: Schneider (Schriftenreihe der Othmar Schoeck-Gesellschaft), S. 279-298.   edoc
Wörner, F. (2004) «Das Schönberg-Bild von Heinrich Jalowetz», Hudební věda, 41(1-2), S. 49-62.   
Wörner, F. (2003) «Ein fast vergessenes Opus Magnum : Artur Schnabels Drittes Streichquartett», in Artur Schnabel. Hofheim: Wolke (Archive zur Musik des 20. Jahrhunderts, Bd. 1: Bericht über das Internationale Symposion Berlin 2001), S. 43-59.   edoc
Wörner, F. (2003) ". was die Methode der ’12 Ton-Komposition’ alles zeitigt . " : Anton Weberns Aneignung der Zwölftontechnik 1924-1935. Bern: Peter Lang (Publikationen der Schweizerischen musikforschenden Gesellschaft. Ser. 2, Vol. 43).   edoc
Wörner, F. (2002) «Neue Musik Kommentiert: Artur Schnebels Drittes Streichquartett». Germany: Südwestrundfunk (SWR).   
Wörner, F. (2002) «[Rezension von] Bryan R. Simms, The Atonal Music of Arnold Schoenberg 1908–1923 : Oxford, Oxford University Press, 2000.», Musiktheorie. Laaber-Verlag, S. 380-381.   edoc
Wörner, F. (2001) «Kommentare zu Neuer Musik: György Ligetis Etudes für Klavier». Germany: Südwestrundfunk (SWR).   
Wörner, F. (2001) «"Nachahmung" und ‹Überbietung› durch Webern. Aspekte einer komplexen Interaktion», in Autorschaft als historische Konstruktion : Arnold Schönberg - Vorgänger, Zeitgenossen, Nachfolger und Interpreten. Stuttgart und Weimar: Metzler, S. 189-220.   edoc
Wörner, F. (2001) «›. mit dem 3. das Stück flott hinausschmeißen‹ – Zu Anton Weberns Korrekturen im 3. Satz seines Konzertes op. 24», Mitteilungen der Paul Sacher Stiftung, (14), S. 14-18. Verfügbar unter: http://www.paul-sacher-stiftung.ch/de/forschung_publikationen/publikationen/mitteilungen/nr_14_april_2001.html.   
Wörner, F. (2000) «Historische Aufnahme: Das Griller Streichquartett». Germany: DeutschlandRadio.   
Wörner, F. (2000) «Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem op. 45», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 84-87.   edoc
Wörner, F. (2000) «Johannes Brahms, Schicksalslied op. 54», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 81-82.   edoc
Wörner, F. (2000) «Johannes Brahms, Triumphlied op. 55», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 82-83.   edoc
Wörner, F. (2000) «Bernd Alois Zimmermann : Requiem für einen jungen Dichter», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 792-794.   edoc
Wörner, F. (2000) «Franz Schubert : Lazarus oder Die Feier der Auferstehung (D 689)», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 645-646.   edoc
Wörner, F. (2000) «Richard Wagner : das Liebesmahl der Apostel (WWV 69)», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 753-754.   edoc
Wörner, F. (2000) «Anton Webern : II. Kantate op. 31», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 765-767.   edoc
Wörner, F. (2000) «Franz Schubert : Messe in As (D678)», in Leopold, S. und Scheideler, U. (Hrsg.) Oratorienführer. Stuttgart: Metzler, S. 648-650.   edoc
Wörner, F. (2000) «Das Werk eines ‹ausgesprochen modernen Komponisten› : Conrad Becks Festspiel ’St. Jakob an der Birs’ (1943-44)», in Mosch, U. (Hrsg.) "Entre Denges et Denezy . " : Dokumente zur Schweizer Musikgeschichte 1900-2000. Mainz: Schott, S. 436-442.   edoc
Wörner, F. (2000) «Zwölftonreihenstruktur und satztechnische Disposition: Überlegungen zu Anton Weberns Streichtriosätzen M. 273 und M. 278», Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft N. F, 20, S. 277-295.